Die Apeiron mit Ihren Konzepten The ASH, L’Osteria und GREENKARMA setzt sich für strikte Einhaltung der Corona-Maßnahmen ein.

Bonn, 30.11.2021 – 2G ja, 2G Plus oder Sperrstunden nein. Kent Hahne, Founder und CEO der Apeiron Restaurant & Retail Management GmbH kämpft mit seinen insgesamt 38 Restaurants für die strikte Einhaltung der Corona-Maßnahmen.

Deutschland sieht sich wieder mit einer angespannten Corona-Situation konfrontiert, die erhebliche Auswirkungen auf die Gastronomie hat. Deutschlandweit ist es nur noch Menschen mit Geimpften- oder Genesenem-Nachweis gestattet, Restaurants zu besuchen. Eine Maßnahme, die Kent Hahne für seine Restaurants begrüßt: „Wir haben es uns natürlich anders gewünscht, aber die derzeitige Situation erfordert leider strengere Maßnahmen, die wir – solange es bei der 2G-Regel bleibt – begrüßen. Sollte es allerdings zu 2G Plus oder Sperrstunden kommen, käme das einem Lockdown gleich und wäre für die Branche nicht tragbar.

Die ersten Bundesländer haben bereits ähnliche Regelungen eingeführt. Noch sind die Restaurants der Apeiron noch nicht betroffen. Die Stimmung wird aber angespannter. „Wir haben sehr viel in die Sicherheit unserer Mitarbeiter und Gäste investiert und sind dafür sogar vom TÜV zertifiziert worden, der all unsere Standards bis aufs Kleinste geprüft hat. Darüber hinaus kontrollieren wir ausnahmslos die Impf- und Genesenennachweise, samt zugehörigem Personalausweis. Dies stößt bei dem ein oder anderen Gast auf Unmut“, so Hahne. „Wir gehen aber so weit, dass wir unseren Gästen den Zutritt zu unserem Restaurant verweigern, wenn ein Dokument oder der Ausweis fehlt. Auch wir Gastronomen müssen uns zu 100% an die staatlichen Vorgaben halten und alles für die Sicherheit tun, um einen weiteren Lockdown zu verhindern.

Auswirkungen hat die derzeitige Situation freilich schon jetzt. So verzeichnen die Restaurants vor allem eine extreme Stornierungswelle an Firmenevents und Weihnachtsfeiern. Um den Verlust in den Restaurants möglichst gering zu halten, geht Kent Hahne mit seinem Team auch unkonventionelle Wege. Neben höchsten Hygiene-Standards, wird parallel auch wieder ein größerer Fokus auf das Delivery- und Curbside Pick Up-Geschäft gelegt „Darüber hinaus bieten wir den Firmen, die ihre Weihnachtsfeier abgesagt haben, ein Catering im Office und oder Restaurant-Gutscheine an.“ sagt der Erfolgsgastronom und schließt mit dem Satz: „Auch nach zwei Jahren Pandemie bleiben wir unserem Credo treu: Aufgeben ist keine Option. Wir kämpfen weiter – Für uns und unsere Gäste.“ „Ich habe selten so geschwitzt“ lächelt Hahne. „Wir haben wirklich bis zur letzten Sekunde gehofft und alles  getan, um zur wichtigsten Messe unserer Branche die Pforten öffnen zu können. So stellen wir uns natürlich  schon direkt zu Beginn auf eine harte Probe. Denn unter den ersten Gästen werden viele Gastronomie-Profis  sein“ weiß Hahne aus langer Erfahrung.  

Die Apeiron Restaurant & Retail Management GmbH betreibt derzeit 11 Restaurants des Restaurantkonzeptes The ASH Restaurant & Bar – eine Eigenentwicklung der Apeiron, deren Gründer Kent Hahne zu den erfolgreichsten System- und Markengastronomen Deutschlands zählt. Darüber hinaus ist er mit derzeit 23 Restaurants der Marke L’Osteria der größte Franchisepartner des beliebten Markengastronomiekonzeptes und Gesellschafter des Bowl-Konzepts GREENKARMA.